Dell empfiehlt Windows 8.

Über eine Million Office-Abonnenten

Johannes Eber, IT-Journalist und Blogger | 5/31/2013 | 28 Kommentare

Johannes Eber
Keine Version von Office hat sich nach Angaben von Microsoft bisher besser verkauft als die aktuelle. Seit dem Verkaufsstart Anfang diesen Jahres sei im Durchschnitt mehr als ein Office-Produkt pro Sekunde verkauft worden, schreibt John Case (corporate vice president of marketing for the Microsoft Office Division) auf dem Unternehmensblog Office News.

Office 2013 ist seit dem 29. Januar diesen Jahres erhältlich. In der aktuellen Version wurde die Oberfläche überarbeitet und an Windows 8 angepasst. Außerdem wurde Office 2013 für die Bedienung für Touchscreens optimiert. Das Office-Paket, zudem unter anderem die Anwendungen Word, Excel und Power Point gehören, wird in verschiedenen so genannten Editionen angeboten.

Unter anderem gibt es mittlerweile die Möglichkeit, Office auf Zeit zu kaufen. So kostet beispielsweise Office 365 Home - zu dem die Programme Word, Excel, Power Point, One Note, Outlook, Publisher und Access gehören -  99 Euro im Jahr oder 10 Euro im Monat. Office 365 Home kann auf bis zu fünf PCs oder Macs installiert werden. Außerdem gibt es eine Cloud-Anbindung mit 20 GB SkyDrive-Speicher zum Speichern, Bearbeiten und Freigeben von Dokumenten.

Nach Microsoft-Angaben hat Office 365 Home nach 100 Tagen bereits mehr als eine Million Abonnenten.

Die erste Office-Version war im Oktober 1990 erschienen. Sie bündelte erstmals für Windows die zuvor schon erhältlichen Einzelprogramme Word, Excel und PowerPoint mittels eines gemeinsamen Installationsprogramms und bot bereits programmübergreifenden Datenaustausch.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 3   >   >>
carmenreise   Über eine Million Office-Abonnenten   6/17/2013 8:48:07 AM
Re: Gut für Projekte
Ist ja dann auch ein Angebot vom Arbeitgeber und nicht für den Selbstständigen gedacht, wenn ich das richtig verstanden habe?!
carmenreise   Über eine Million Office-Abonnenten   6/17/2013 8:46:58 AM
Re: 20 GB SkyDrive-Speicher
Haha, stimmt. Macht aber beides total Sinn. 
carmenreise   Über eine Million Office-Abonnenten   6/17/2013 8:46:19 AM
Re: 5 Geräte
Ja, für Familien vielleicht. Aber wer hat denn als Einzelner 5 Geräte (selbst Handy und Tablet mit eingerechnet.)?
carmenreise   Über eine Million Office-Abonnenten   6/17/2013 8:45:28 AM
Re: Klingt wenig
Kann ich mir kaum vorstellen. Die Funktionen bleiben doch gleich...
carmenreise   Über eine Million Office-Abonnenten   6/17/2013 8:44:30 AM
Re: Gut für Projekte
Finde ich auch. Oder wenn ein Unternehmen Laptops hat, die nur Projekteweise verwendet werden. Dann muss Office darauf nicht laufen, wenn es nur im Schrank steht.
Oliver Roman   Über eine Million Office-Abonnenten   6/11/2013 9:31:02 AM
Re: Gelddruckmaschinenplage
Es bleibt zu hoffen ...
Gerald Erdmann   Über eine Million Office-Abonnenten   6/11/2013 9:29:12 AM
Re: Gelddruckmaschinenplage
Abwarten. Viele decken sich mit CS6 ein und werden sich erstmal gegen das Abo-Modell wehren. Ich vermute, dass die Bilanz von Adobe, sobald es nur noch CC gibt, deutlich leiden wird. Man darf gespannt sein ...
User Ranking: Blogger
Oliver Roman   Über eine Million Office-Abonnenten   6/11/2013 9:29:07 AM
Re: Gelddruckmaschinenplage
»Das werden wahrscheinlich die weitermachen, die schon immer mit Adobe Software gearbeitet haben. Unglaublich.«

Ja, und tragisch dazu. Die Programme der Creative Suite decken so viele Bereiche ab und sind so umfangreich, dass es eine große Investition darstellt, sie zu lernen und seine Arbeitsabläufe darauf einzustellen. Die Abhängigkeit steigt mit dem Potenzial des Programms. 
Oliver Roman   Über eine Million Office-Abonnenten   6/11/2013 9:26:21 AM
Re: Gelddruckmaschinenplage
»Adobe jedenfalls schafft mit der neuen Version die Kaufversionen komplett ab. Es gibt nur noch Mietmodelle. Bin gespannt, inwieweit das vom Markt akzeptiert wird.«

Mir graut davor, doch es hat den Anschein, dass sich die Kunden nicht wehren – noch nicht einmal passiv, indem sie auf einanderes System umsteigen. Zu viele Arbeitsabläufe sind auf diese Programme zugeschnitten. Ich schätze, der Aufwand, sie alle zu ändern, steht in Unternehmen, die mit Projekten eingedeckt sind, in keinem Verhältnis zu dem höheren Preis, der sich erst in zwei bis drei Jahren in der Bilanz niederschlägt. 
Kerstin D   Über eine Million Office-Abonnenten   6/11/2013 7:45:45 AM
Re: Bildbearbeitungsporgramm gesucht
Super, mach ich gleich. Vielen Dank.
Page 1 / 3   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Johannes Eber
Johannes Eber   8/7/2013   12 Kommentare
Nach Preissenkungen für das leistungsschwächere Microsoft Tablet Surface RT, reduziert das Unternehmen aus Redmond nun auch den Preis für das Surface Pro. Wie das Magazin The Verge ...
Johannes Eber   7/11/2013   27 Kommentare
Der Soft- und Hardwarehersteller Microsoft plant laut einer Pressemitteilung, seine Tablet-Computer Surface RT und Surface Pro stärker in Unternehmen und Bildungsinstitutionen zu verbreiten.
Johannes Eber   6/30/2013   25 Kommentare
Microsoft möchte offenbar die Zahl der Apps im Microsofts Windows Phone Store schneller steigern und senkt vorübergehend die Jahresgebühr für Entwickler von 99 auf 19 Dollar.
Johannes Eber   6/24/2013   42 Kommentare
Eric Ligman, Microsoft Sales Excellence Program Manger, hat auf seinem Blog eine Vielzahl kostenloser eBooks über Microsoft-Produkte zusammengestellt. Darunter Bücher über...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2020 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung