Dell empfiehlt Windows 8.

Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration

Christoph Strobel, Chef vom Dienst | 7/17/2013 | 17 Kommentare

Christoph Strobel
Viele Unternehmen haben noch nicht einmal die Migration auf Windows 8 hinter sich gebracht, da zeichnet sich mit dem für Herbst angekündigten Windows 8.1 schon der nächste Betriebssystemwechsel an. Doch solche Umstellungen sind keineswegs trivial, insbesondere dann nicht, wenn eine große Zahl von Systemen betroffen ist. Schließlich sollen die Benutzer ohne größere Beeinträchtigungen und Unterbrechungen weiterarbeiten können. Dabei sollten auch die oft mit großem Aufwand erstellten persönlichen Konfigurationen möglichst erhalten bleiben, zum Beispiel Templates, Standard-Formatierungen, Shortcuts, Add-Ins und Makros.

Keine Frage: Der Wechsel von einer Betriebssystemversion zur nächsten stellt für die IT eine Herausforderung dar, auch wenn sie automatisiert mit professionellen Migrationstools erfolgt. "Wir stellen immer wieder fest, dass Unternehmen ihre Migrationsprojekte unterschätzen", erklärt Michael Bernau, Brand Manager DACH bei der Dell Software Group. "Aber auch die x-te Windows-Migration bleibt eine Herausforderung. Mit Tools wie unserer KACE Appliance lassen sich zwar viele Aufgaben automatisieren, aber gerade die organisatorischen Fragen müssen schon im Vorfeld einer Migration geklärt werden."

Aus diesem Grund hat Dell in zehn Tipps festgehalten, worauf Unternehmen bei einer solchen Migration achten sollten. Sie sind das Ergebnis langjähriger Erfahrung bei der Durchführung von Migrationsprojekten:

1. Den Bestand erfassen: Die Basis eines erfolgreichen Migrationsprojekts ist die gründliche Bestandsaufnahme sämtlicher Computer, Applikationen, Tools und Betriebssysteme, mit denen Anwender arbeiten. So selbstverständlich diese Forderung klingt - in vielen Unternehmen sind diese Informationen nicht vollständig beziehungsweise nicht aktuell, weil Veränderungen oft nicht lückenlos dokumentiert werden.

2. Die Systeme aufräumen: Unternehmen sollten ein Migrationsprojekt dazu nutzen, um schon bei der Vorbereitung ihre Daten und Anwendungen aufzuräumen, Wichtiges von Überflüssigem zu trennen und nur ein "sauberes" System auf die neue Plattform zu migrieren. Dadurch verringern sich auch die benötigte Bandbreite und der Zeitaufwand für die Migration. Allzu oft wird Ballast von einer zur nächsten Betriebssystemversion mitgeschleppt.

3. Migrationsrichtlinien erstellen: In einer Migrationsrichtlinie lässt sich verbindlich definieren, welche Anwendungen, Benutzereinstellungen und Dateitypen übernommen werden und welche nicht.

4. Die Migration strukturieren: Bei der Planung sollte man den Migrationsvorgang in mehrere Phasen unterteilen und zwischen den Phasen jeweils ausreichend große Pufferzonen vorsehen. Das erleichtert den Umgang mit unvorhergesehenen Störungen oder überraschend auftretenden Engpässen.

5. Eine Testphase einplanen: Keine Migration darf ohne umfassende und ausführliche Tests der Migrationsroutine erfolgen. Die Tests sind bei der Zeitplanung angemessen zu berücksichtigen.

6. Den richtigen Startzeitpunkt bestimmen: Bei einer automatischen Migration legt der Administrator einen Zeitpunkt für den Beginn des Upgrades fest. Dafür eignen sich beispielsweise die Abendstunden oder das Wochenende, um den laufenden Betrieb nicht zu beeinträchtigen. Der Administrator sollte aber nicht alle PCs gleichzeitig migrieren - das führt meist zu unvorhergesehenen Engpässen.

7. Online oder Offline wählen: Eine Online-Migration wird vom bestehenden System aus gestartet. Der Administrator kann die anschließende Migration hier sehr einfach überwachen, und Fehler werden schnell erkannt. Diese Methode eignet sich daher gut für Tests. Bei einer Offline-Migration bootet der Computer von einem anderen Medium, etwa von einer DVD oder vom Netzwerk, und startet dabei die Upgrade-Routine. Diese Methode ist schneller, lässt aber weniger Kontrolle zu. Unternehmen müssen die Methode wählen, mit der sich ihre Anforderungen am besten umsetzen lassen.

8. Alle Standorte berücksichtigen: Bei Migrationsprojekten müssen Standorte, die über keine eigene IT-Abteilung verfügen, besonders beachtet werden. Bei Niederlassungen im Ausland ist zu berücksichtigen, dass die Upgrades in den entsprechenden Sprachversionen durchgeführt werden müssen.

9. Know-how aufbauen: Anwender können die neue Software nur dann richtig nutzen, wenn sie sie problemlos bedienen können. Daher sollten entsprechende Schulungen beziehungsweise Trainingsprogramme vorgesehen werden. Das können Einführungskurse, FAQs oder auch Webinare sein. Für die Einführungsphase sollten die Nutzer Ansprechpartner im Unternehmen haben, eventuell mit speziellen E-Mail-Adressen oder Notrufnummern.

10. Die Anwender einbeziehen: Jedes Migrationsprojekt soll die Produktivität erhöhen und den Geschäftserfolg sichern. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Anwender der Migration positiv gegenüberstehen. Dazu sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter schon frühzeitig über die Hintergründe des Projekts informieren, auf die Vorteile hinweisen sowie Fragen und Anregungen aufnehmen.

Weitere Informationen zu Dell und den System-Management-Lösungen KACE sind unter http://www.dell.de und http://www.kace.com/de abrufbar.

Kommentare ansehen: Diskussionsstrang | Neueste zuerst | Älteste zuerst
Gerald Erdmann   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/19/2013 3:20:37 PM
Wo ist Microsoft
So richtig und wichtig all diese Punkte sind, es fragt sich, wo der Hersteller selbst ist, um sinnvolle und praxisnahe Migrationstools zu liefern?! Je einfacher es für den Endanwender ist, desto eher wird Hochrüstung auf das nächste Betriebssystem vorgenommen. Wenn man schon Angst hat, dass hierbei was schief geht, macht man es nicht. Kein Wunder, dass so viele bei XP geblieben sind – auch wenn Windows 7 und 8 deutlich besser sind.
User Ranking: Blogger
Gerd   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/22/2013 5:23:20 AM
Re: Wo ist Microsoft
Ja, da hat Microsoft Nachholbedarf! Aber sie haben aufgeholt, richtig?
Gerald Erdmann   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/22/2013 6:52:01 AM
Re: Wo ist Microsoft
Nicht wirklich. Ich kann weiterhin nicht direkt von XP nach 7 migirieren. Ich muss entweder vorher Vista installieren oder einen Clean Install machen. Es gibt diverse Migrationshilfen von MS, doch letztendlich ist es immer ein Clean Install. Es gibt keine CD-Einlegen-und-mach-mal-Lösung.
User Ranking: Blogger
ebewin   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 7:09:46 AM
Re: Wo ist Microsoft
@Gerald Erdmann: Sind die Systeme schlicht zu komplex? Oder ist das Microsoft in der Pflicht? 
Gerald Erdmann   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/1/2013 3:36:06 PM
Re: Wo ist Microsoft
Zitat: "Sind die Systeme schlicht zu komplex? Oder ist das Microsoft in der Pflicht?". Gute Frage. Meines Erachtens müsste sowas problemlos machbar sein, auch ein Upgrade über zwei Versionen hinweg zu fahren. Aber natürlich ist Windows ein fetter Öltanker mit unendlichen Altlasten, die alle berücksichtigt werden müssen. Technisch spricht nichts dagegen, ich denke eher, dass Microsoft es sich einfach macht. Nach dem Motto, die meisten Nutzer aktualisieren ihre Systeme eh alle paar Jahre von Grund auf.
User Ranking: Blogger
Clifford   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 4:33:48 PM
Re: Wo ist Microsoft
Es ist mir ein großes Rätsel, wieso der Wechsel eines Windows-Betriebssystems so aufwändig ist. Wieso schafft Microsoft es nicht, einen Wechsel einfacher vonstatten gehen zu lassen. Kein Wunder, dass sich die User vor Updates scheuen...
ebewin   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 7:12:38 AM
Re: Wo ist Microsoft
Ich arbeite mit Windows 7 Enterprise. Ein Wechsel auf 8 ist in weiter Ferne, sagt die IT-Abteilung. 
anja   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/8/2013 6:58:50 AM
Re: Wo ist Microsoft
Nennen die auch Gründe? Geld oder Aufwand?
Gerald Erdmann   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/8/2013 4:25:57 PM
Re: Wo ist Microsoft
Ich kenne keine Gründe, sind wohl eher "politische". Eine Aufrüstung von XP nach 7 mit dem Zwischenumweg über Vista funktioniert (gerade selbst beim Kunden durchgeführt). Theoretisch ist sowas auch durch Microsoft möglich – man müsste es nur wollen. Technisch gehts ja, wie man sieht.
User Ranking: Blogger
Kerstin D   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/14/2013 10:03:22 AM
Re: Wo ist Microsoft
"Solange alles funktioniert..."
anja   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/8/2013 6:57:42 AM
Re: Wo ist Microsoft
Das kommt mir auch sehr merkwürdig vor. Überhaupt wundere ich mich, wieso die Migration von einem zum nächsten Betriebssystem unter Windows so schwierig und aufwändig ist. Bei Apple (sorry) geht das so unglaublich einfach. Wieso hat sich MS diese Technike noch nicht draufgeschafft? Oder wenigstens geklaut?..
Gerd   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/22/2013 5:22:19 AM
komplex
Es ist zwar eine überschaubeare Liste (zum Glück :-)), aber auch die zeigt schon: Eine Migration ist eine komplexe Sache. 
Oliver Roman   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/24/2013 5:16:48 AM
Kein Spaß
Das ist schon eine hübsche Liste, die Dell da zusammengestellt hat. Aber wehe dem Admin, der das »mal kurz« für eine Firma durchspielen muss – da geht es nicht um einen Rechner, sondern um Hunderte. Kein Spaß.
Thomas Arrlieb   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 2:46:56 AM
Re: Kein Spaß
Ohja, vor allem das mit dem Aufräumen ist oft ein langwieriger Act. Wenngleich die Mitarbeiter zum Teil dabei helfen könnten, wissen viele oft selbstnicht, was sich alles auf dem Computer befindet.
Thomas Arrlieb   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 2:47:46 AM
Tolle Liste
Das ist wirklich eine tolle Liste, aus der sich viele Tipps auch für andere Bereiche ziehen lassen. 
Clifford   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   7/31/2013 4:36:20 PM
Lücken im System?
Wie sicher ist es eigentlich das Update online zu vollziehen? Gibt es da auch Durchlässige Stellen, die für Missetäter attraktiv sein könnten?
Kerstin D   Dell stellt vor: 10 Tipps zur Betriebssystem-Migration   8/14/2013 10:02:13 AM
Re: Lücken im System?
Da frage ich mich doch, wie kann ein Update offline möglich sein? Über eine CD wie in den alten Zeiten?


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Christoph Strobel
Christoph Strobel   8/26/2013   33 Kommentare
Cloud Computing ist auf dem Vormarsch. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Studie des Verbands der deutschen Internetwirtschaft eco und der Unternehmensberatung Arthur D. Little. Vor ein ...
Christoph Strobel   8/23/2013   20 Kommentare
Microsoft bietet unter dem Dach Dynamics eine Vielzahl von Businesslösungen an, darunter die Enterprise-Ressourcen-Planer Dynamics NAV und AX sowie Dynamics CRM für das ...
Christoph Strobel   8/22/2013   36 Kommentare
Zehn Monate sind seit der Veröffentlichung von Windows 8 vergangen. Zum ersten Geburtstag hat Microsoft ein größeres kostenloses Update angekündigt. Windows 8.1 soll den Trend der ...
Christoph Strobel   8/17/2013   15 Kommentare
Lange stand die Entwicklung einzelner Dienste im Zentrum der Entwicklung vieler Cloud Services. Mittlerweile geht es aber auch um die zentrale Infrastruktur, die häufig bis zu 80 Prozent ...
Christoph Strobel   8/8/2013   11 Kommentare
Administratoren können sich bei der Migration zu Windows 7 oder Windows 8 von dem Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit unterstützen lassen. Die Anwendung sammelt wichtige ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2020 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung