Microsoft führt 2-Faktor-Authentisierung für alle Geräte und Services ein

Christoph Strobel, Chef vom Dienst | 4/27/2013 | 66 Kommentare

Christoph Strobel


Microsoft hat in der vergangenen Woche die Anmeldung bei seinen unterschiedlichen Geräten und Services sicherer gemacht und eine 2-Faktor-Authentisierung eingeführt. Das bedeutet, dass die Identität in zwei Schritten geprüft wird: Anhand des Kennworts und anhand eines zusätzlichen Sicherheitscodes. Hackern soll damit der Zugriff erschwert werden, auch wenn die das Kennwort geknackt haben.

Sobald die Prüfung in zwei Schritten aktiviert ist, wird bei jedem Anmelden eine zusätzliche Seite angezeigt. Auf dieser Seite werden Sie für die Anmeldung zum Eingeben eines Sicherheitscodes aufgefordert. Diesen Sicherheitscode verschickt Microsoft automatisch an Ihr Telefon oder Ihre alternative E-Mail-Adresse. Alternativ lässt der Code sich über eine Authentifizierungs-App auf dem Smartphone abrufen.

Wenn Sie sich an einem Gerät häufiger anmelden oder dieses als vertrauenswürdiges Gerät einstufen, können Sie die zusätzliche Sicherheitsanfrage auch deaktivieren. Bleibt der Account von diesem Gerät für 60 Tage ungenutzt, dann aktiviert sich die 2-Faktor-Prüfung automatisch wieder. Die Sicherheitsmethode lässt sich in wenigen Schritten unter https://account.live.com/proofs/Manage konfigurieren.

Die 2-Faktor-Authentisierung funktioniert überall, wo ein Micorosoft-Konto verwendet wird: vom Windows PC bis zum Windows Phone, von der Xbox bis zu Outlook.com, von SkyDrive und Skype bis zu Office – mittlerweile sind laut Microsoft mehr als 700 Millionen Nutzer mit einem Microsoft-Gerät oder –Service verbunden.

Das Update sollte mittlerweile für alle Produkte und Services, die einen Microsoft Account verwenden, ausgerollt sein – darunter für Windows, Windows Phone, Outlook.com, SkyDrive, Office, Skype und weitere Dienste.

Zusätzliche Infos zur neuen Sicherheitslösung finden Sie im Microsoft Blog.

Copyright © 2020 TechWeb, A UBM Company, All rights reserved.