Dell empfiehlt Windows 8.

Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 4/30/2013 | 27 Kommentare

Charlotte Erdmann
Nach Angaben des Internet-Analyse-Unternehmens Net Applications hat der Internet Explorer (IE) 10 seinen Marktanteil bei Desktop-Rechnern im April im Vergleich zum Vormonat auf mehr als 6 Prozent verdoppelt. Die aktuellste Version des Browsers von Microsoft liegt damit aber noch immer deutlich hinter seinen Vorgängern. Der IE9 kam im April auf 18, der IE8 auf 23 Prozent.

Internet Explorer 10 war im Oktober 2012 zusammen mit Windows 8 veröffentlicht worden.

Addiert man alle Versionen zusammen, ist der Internet Explorer weiter eindeutiger Marktführer unter den Browsern. Im April surften 55,8 Prozent aller Internet-Nutzer von nicht-mobilen Geräten mit dem Microsoft Browser. Es folgen Firefox mit 20,3 Prozent, Chrome mit 16,4 Prozent, Safari mit 5,4 Prozent und Opera mit 1,7 Prozent.

Seit Beginn des Jahres hat Microsoft mit dem Internet Explorer seine Marktposition um gut 1 Prozent ausbauen können. Überraschend hat im gleichen Zeitraum der noch junge Browser Chrome von Google Marktanteile verloren (von 18,0 Prozent im Dezember 2012 auf 16,4 im April 2013).

Die mobile Nutzung zeigt ein anderes Bild. Marktführer ist hier mit Abstand Safari. 59,4 Prozent nutzen den mobilen Browser von Apple. Auf den Plätzen folgen der Android Browser (22,9 Prozent), Opera Mini (9,9 Prozent), Chrome (2,6 Prozent), Microsoft Internet Explorer (1,6 Prozent), Blackberry (1 Prozent) und Symbian (0,5 Prozent).

Kommentare ansehen: Älteste zuerst | Neueste zuerst | Anzeige der Diskussion
<<   <   Page 3 / 3
anja   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/13/2013 4:17:49 PM
Re: Apple mobil weit vorne
Krass. Bei den günstigen Flatrate-Verträgen... Aber davon wissen die dann wohl auch nichts, wa? 
schmidt   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/13/2013 4:44:26 PM
Re: Chrome und Google+
Du meinst, als neue Identität quasi? Jetzt mit noch echter wirkender Kaffee-Trink-Atmosphäre. Ich glaube, dass das höchsten Lute nutzen, die das für Geschäftliches brauchen. Weil Facebook schon privat zu belegt ist und nicht echt als Geschäftsplattform erkannt werden kann. 
schmidt   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/13/2013 4:46:00 PM
Re: Apple mobil weit vorne
Vielleicht ist das eine Generationen-Frage. Meine Eltern sind auch immernoch heilig-erstaunt vor ihrem Smartphone. Und nutzen es kaum, weil sie sich noch dran erinnern, dass einmal Mails abrufen 2 mark fufffzich gekostet hat;)
Thomas Arrlieb   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/24/2013 5:55:10 AM
Re: Chrome und Google+
Ja, das stimmt. Aber das ist bei Zahlen, die ein Unternehmen gut dastehen lassen doch immer so. In der ganzen reativen Welt, wird das dann doch wieder einigermaßen absolut;)
Thomas Arrlieb   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/24/2013 5:57:33 AM
Re: Chrome und Google+
Kann ich mir auch vorstellen und tatsächlich ist es ja so, dass Google + einigermaßen aufgeräumt daherkommt, im Gegensatz zu Facebook. Das ist schon ziemlich überfrachtet. Außerdem: wenn ich FB für geschäftliches nutze, kann ich mein privates nicht ausblenden. Das finde ich zum effektiv arbeiten schon ziemlich hinderlich.
schmidt   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/24/2013 5:59:20 AM
Re: Chrome und Google+
Aber bei Google+ kann man das private doch auch nicht ausblenden, whrend man die Plattform geschäftlich nutzt, oder?
Thomas Arrlieb   Internet Explorer 10 auf dem Vormarsch   5/24/2013 5:59:54 AM
Re: Chrome und Google+
Nein, aber wenn ich Google+ sowieso nur geschäftlich nutze, gibt es ja gar keine private Ablenkung.

 
<<   <   Page 3 / 3


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Charlotte Erdmann
Charlotte Erdmann   8/21/2013   17 Kommentare
Der Messenger Dienst Skype ist jetzt im Maildienst Outlook.com verfügbar. Ist das eigene Outlook.com-Konto mit Skype verbunden, wird man beim Anruf eines Kontakts aufgefordert, ein ...
Charlotte Erdmann   7/11/2013   31 Kommentare
Microsoft möchte sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 für Unternehmen deutlich attraktiver machen. Wie Tony Mestres, Vice President für Windows Phone, auf der Worldwide Partner ...
Charlotte Erdmann   6/27/2013   25 Kommentare
Auch in dieser Woche hat die Programmierszene mal wieder nach San Francisco geblickt. Dort hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenzen Build 2013 die kommenden Chancen und Möglichkeiten ...
Charlotte Erdmann   4/25/2013   23 Kommentare
Mac oder PC? – Das ist keine Frage des Betriebssystems mehr. Denn eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ausgerechnet das 2012er MacBook Pro das stabilste Windows-System ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2020 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung