Dell empfiehlt Windows 8.

Microsoft reagiert auf rückläufigen PC-Markt

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 1/15/2013 | 14 Kommentare

Charlotte Erdmann
Der weltweite PC-Markt ist weiter rückläufig. Nach Angaben der Unternehmensberatung IDC sind im vierten Quartal 2012 89,8 Millionen Computer ausgeliefert worden. Das sind 6,4 Prozent weniger als im gleichen Quartal des Jahres 2011.

Die zurückgehende Absatz ist laut IDC auch darauf zurückzuführen, dass die Vorteile von Windows 8 noch nicht zu einer relevant großen Gruppe potenzieller neuer PC-Käufer durchgedrungen ist. Gefangen in der Diskussion über touchfähige Windowsgeräte seien die Vorteile von Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz nicht nachdrücklich vermittelt worden, so Jay Chou, Senior Research Analyst von IDC und Ersteller des regelmäßigen Reports " Worldwide Quarterly PC Tracker".

Das könne sich aber ändern. Chou hofft, dass sich die PC-Branche in 2013 erholt. "Wenn Windows 8 heranreift und etwa der Preis für Ultrabooks weiter fällt, kann der PC-Markt 2013 wieder anziehen, so Chou.

Ranking der derzeit führenden PC-Hersteller:

  • HP hat laut IDC im vierten Quartal 2012 seine Führungsrolle im PC-Markt mit 15 Millionen verkauften Computern und einem Marktanteil von 16,7 Prozent behauptete.
  • Es folgt Lenovo, das 14,1 Millionen Rechner auslieferte und einen Anteil von 15,7 Prozent erreichte.
  • Dell hält auf Platz 3 Acer auf Abstand.
  • Mit einem Marktanteil von 7,8 Prozent liegt Acer nur noch knapp vor Asus mit 7,4 Prozent.

Microsoft reagiert derweil auf den rückläufigen PC-Markt. Laut "Directions on Microsoft" verschiebt das Unternehmen aus Redmond seine Prioritäten in 2013 stärker Richtung Tablets und Cloud-Dienste. Einen Wachstumsmarkt sieht Microsoft demnach vor allem bei Unternehmensanwendungen:

"Tablets and cloud services are major priorities for Microsoft in 2013 as it aims to right the Windows consumer business and maintain growth in the enterprise. To address these priorities, the company will try to extend its technology and licensing reach further beyond PCs to mobile devices and focus more development and sales effort on cloud services."

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
<<   <   Page 2 / 2
Gerald Erdmann   Microsoft reagiert auf rückläufigen PC-Markt   1/24/2013 4:15:41 PM
Re: Marktsättigung?
Computer sind in der dritten Welt vielleicht nicht so begehrt, mehr Smartphones und Tablets. In Afrika z. B. gibt es kein Kabelnetz, da wird fast ausschließlich mobil telefoniert. Wenn jetzt zusätzlich auch noch damit aufs Internet zugegriffen werden kann, ist das ein großer Mehrwert. Den normalen Desktop PC findet man hauptsächlich in den Internet-Cafes.
User Ranking: Blogger
carmenreise   Microsoft reagiert auf rückläufigen PC-Markt   1/23/2013 6:13:27 AM
Re: Marktsättigung?
Pah, längst nicht. In der 1. Welt vielleicht schon, aber wie klein ist die im Vergleich zur großen weiten. Irgendwie krass ist die Idee schon, dass auch in armen Ländern des Profits wegen Computer verkauft werden sollen. Was Computer aber auch für ein Potenzial bieten. muss dabei einfach bedacht werden. Und entsprechend gefördert.
anja   Microsoft reagiert auf rückläufigen PC-Markt   1/21/2013 5:27:59 AM
Marktsättigung?
Die Frage ist für mich, ob PC-Verkaufszahlen überhaupt immer steigen können oder der Markt nicht einfach irgendwann mal gesättigt ist. Ähnlich wie das Gerücht, dass sich das iPhone5 vergleichsweise schleppend verkauft... haben nicht alle potenziellen User schon einen Computer (/Smartphone)?
Gerald Erdmann   Microsoft reagiert auf rückläufigen PC-Markt   1/15/2013 4:08:15 PM
Wie sieht es 2012 aus?
Das könne Microsoft vielleicht sogar schaffen, knapp 7 Mio. Lizenzen im kommenden Jahr für Tabletts zu verkaufen. Allerdings sind die hier genannten Zahlen für 2011 gültig. Frage ist, wie es für 2012 aussieht! Der Rückgang dürfte nochmal deutlich größer ausfallen. Die Schieflage, die Firmen wie HP und Dell inzwischen haben, untermauern die These. 
User Ranking: Blogger
<<   <   Page 2 / 2


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Charlotte Erdmann
Charlotte Erdmann   8/21/2013   17 Kommentare
Der Messenger Dienst Skype ist jetzt im Maildienst Outlook.com verfügbar. Ist das eigene Outlook.com-Konto mit Skype verbunden, wird man beim Anruf eines Kontakts aufgefordert, ein ...
Charlotte Erdmann   7/11/2013   31 Kommentare
Microsoft möchte sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 für Unternehmen deutlich attraktiver machen. Wie Tony Mestres, Vice President für Windows Phone, auf der Worldwide Partner ...
Charlotte Erdmann   6/27/2013   25 Kommentare
Auch in dieser Woche hat die Programmierszene mal wieder nach San Francisco geblickt. Dort hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenzen Build 2013 die kommenden Chancen und Möglichkeiten ...
Charlotte Erdmann   4/30/2013   27 Kommentare
Nach Angaben des Internet-Analyse-Unternehmens Net Applications hat der Internet Explorer (IE) 10 seinen Marktanteil bei Desktop-Rechnern im April im Vergleich zum Vormonat auf mehr als 6 ...
Charlotte Erdmann   4/25/2013   23 Kommentare
Mac oder PC? – Das ist keine Frage des Betriebssystems mehr. Denn eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ausgerechnet das 2012er MacBook Pro das stabilste Windows-System ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2020 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung