Integration von Outlook.com in Windows 8

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 8/11/2012 | 8 Kommentare

Charlotte Erdmann


Outlook.com heißt der neue E-Mail-Webservice von Microsoft. Der Dienst mit der Endung "@outlook.com" soll langfristig Hotmail ersetzen. Wer bereits Hotmail, SkyDrive oder Xbox LIVE verwendet oder ein Windows Phone besitzt, der muss sich, nach Microsoft-Angaben, nicht für den neuen Dienst registrieren.

Outlook.com orientiert sich optisch an Windows 8 und wird in das neue Betriebssystem integriert. Der Dienst unterstützt das neue E-Mail-Programm in Windows 8 und nutzt Exchange ActiveSync, also eine professionelle Synchronisierung von E-Mails. Außerdem arbeitet Outlook.com mit SkyDrive und den Office Web Apps zusammen.

Die Anwender können in der Webversion ihren E-Mail-Eingang mit Twitter, Facebook oder LinkedIn verknüpfen. In der jetzt bereitgestellten ersten Version ist dies noch nicht umfassend umgesetzt. Auch der von Microsoft übernommene Internettelefonie-Dienst Skype soll noch integriert werden.

Hotmail wurde am 4. Juni 1996 von Sabeer Bhatia und Jack Smith gestartet und anderthalb Jahre später mit rund zwölf Millionen registrierten Anwendern für 400 Millionen Dollar an Microsoft verkauft.

Alle Funktionen und zukünftigen Features von Outlook.com finden sich im Outlook-Blog.

Copyright © 2020 TechWeb, A UBM Company, All rights reserved.