Dell empfiehlt Windows 8.

Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen

Johannes Eber, IT-Journalist und Blogger | 2/7/2013 | 26 Kommentare

Johannes Eber
Taugt das Windows Phone für den Einsatz in Unternehmen? Klar, meint Microsoft und hat eine eigene Seite mit den Vorzügen von Windows Phone im Unternehmeseinsatz lanciert.

Fünf Punkte hebt Microsoft hervor, warum Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem für Unternehmen genau richtig sind:

  1. Outlook, Lync und andere Office Mobile-Anwendungen: "Mit vertrauten integrierten Office Mobile-Anwendungen bietet Windows Phone alles, was Sie brauchen, um sofort zu starten."
  2. Office 365, SharePoint und Exchange: "Zusammenarbeiten und wichtige Informationen erhalten, die Sie unterwegs benötigen. Office-Dokumente von SharePoint oder Office 365 herunterladen."
  3. Branchenanwendungen und Unternehmens-Hubs: "Branchenanwendungen unterliegen Ihrer Kontrolle. Sie können Ihre Anwendungen entwickeln, packen, signieren und verteilen und dabei eine durchgängige Kontrolle bewahren."
  4. Windows Phone-Sicherheit und Verschlüsselung: "Stabile Sicherheit, die hilft Ihre Geschäftsinformationen zu schützen, auch vor Schadsoftware."
  5. Windows Phone und Anwendungsverwaltung: "Umfangreiche Handyverwaltungsfunktionen erleichtern die Integration von Windows Phone in Ihre Windows-Infrastruktur."

Darüber hinaus hat Microsoft eine Liste mit in Deutschland verfügbaren Windows Phones veröffentlicht plus der Info, mit welchem Mobilfunkanbieter sie vertrieben werden. Diese sind:

  • Windows Phone 8X by HTC (Telekom Deutschland GmbH, Vodafone, O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, auf dem freien Markt)
  • Nokia Lumia 920 (

    Vodafone,

    O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, auf dem freien Markt)

  • Nokia Lumia 820 (

    Vodafone, Telekom Deutschland GmbH, auf dem freien Markt)
  • Windows Phone 8S by HTC (auf dem freien Markt)
  • Samsung ATIV S (Telekom Deutschland GmbH, auf dem freien Markt)
 

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 3   >   >>
Kerstin D   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   4/10/2013 8:20:56 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Das hieße ja, dass der ALGII Empfänger von Angang an gar keinen Job will. Davon gehen wir hier doch nicht aus. Sondern davon, dass der zukünftige Arbeitnehmer zwar einen Job will, aber eben einen, der angemessen bezahlt ist.
Thomas Arrlieb   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   4/10/2013 8:19:39 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Ach, denen ist das doch wurscht. Solange man eine nachvollziehbare Begründung liefert. Oder man schreibt die Bewerbung gleich so, dass man den anob nicht kriegt.
Kerstin D   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   4/10/2013 8:17:20 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Genau das will das ALGII ja nicht, dass man sich auf die "faule Haut" legt. Eigentlich muss man ja Jobs annehmen, sonst wird das Geld gekürzt. 
Thomas Arrlieb   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   3/21/2013 10:22:05 AM
Re: Eigentliche Arbeit
In unserer sozial abgesicherten Welt würde ich das so nicht sagen. Es gibt immer die Möglicheit ALGII zu bekommen. Sogar damit muss man nicht jeden Job annehmen. 
Oliver Roman   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   3/14/2013 6:45:06 AM
Re: Eigentliche Arbeit
In der Tat: Immer mehr Menschen können es sich nicht leisten, eine Arbeitsstelle nicht anzunehmen – kürzer: viele müssen den Job nehmen, den sie kriegen. Das Prinzip »Angebot und Nachfrage« funktioniert da eben leider nicht mehr. 
carmenreise   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   3/11/2013 4:36:39 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Ja, das stimmt wohl. Und in einer Welt, in der die Jobs auf der Straße lägen, wäre das auch einfach zu tun. Das kann man sich aber mitunter nicht aussuchen. Jedenfalls hatte meine Freundin lange gesucht. Und sich dann eben darauf eingelassen. Es hätte sonst sicher schnell jemand anders gegeben, die den Job genommen hätte. Da hätte sich der Arbeitgeber sicher nicht verbiegen müssen.
Gerald Erdmann   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   3/10/2013 1:17:37 PM
Re: Eigentliche Arbeit
Tchja, sowas nennt man wohl Angebot und Nachfrage. Zu solchen Jobs gehören immer zwei, einer, der es anbietet und eine(r), die den Job annimmt. Wenn der Job nicht zusagt, dann soll sie sich einen anderen suchen. Nur so kann man solche Arbeitgebr in die Schranken weisen.
User Ranking: Blogger
carmenreise   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   2/26/2013 8:25:24 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Finde ich auch eine krasse Erwartung an einen Agestellten. Nicht mal Ausnahmen würde ich gutheißen. Weil: wo fängt das dann an und wo hört es auf. Kürzlich im Arbeitsvertrag einer freundin (40 wochenstunden, miserable bezahlung) gelesen ,dass 10 stunden plus einkalkuliert werden müssen. Unbezahlt versteht sich. Mannometer, diese Arbeitswelt.
Oliver Roman   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   2/24/2013 10:00:34 AM
Re: Eigentliche Arbeit
Noch ist nicht jedes Unternehmen weltweit aktiv, und nicht jeder Angestellter dieser global agierenden Firmen betreut Kunden aus aller Welt. Noch immer haben die meisten Angestellten einen Arbeitsvertrag, in dem eine bestimmte Zahl von Wochenarbeitsstunden vereinbart wird, und darüber hinaus müssen sie auch nicht arbeiten, um ihre Arbeit hervorragend zu erledigen. Bei allem rechnerischen Verständnis für die Attraktivität von Sklavenhaltungskonditionen aus der Sicht eines Unternehmers sollte doch darauf geachtet werden, dass es für Angestellte auch ausschließlich privat verfügbare Zeit gibt. Bei Unternehmern selbst ist das freilich anders. Ich arbeite bisweilen rund um die Uhr an meinen Projekten, doch das habe ich mir auch so ausgesucht und finde es gut. Von einem Angestellten würde ich das aber niemals verlangen.
Gerald Erdmann   Microsoft wirbt für Windows Phone in Unternehmen   2/23/2013 4:44:26 PM
Re: Eigentliche Arbeit
Kaum ein Unternehmen arbeitet noch 9 to 5. In einer globalisierten Welt gibt es quasi kein Feierabend mehr. Irgendwo ist immer ein Kunde aktiv. Eine richtige Trennung zwischen Privat und Beruf wäre schön, ist aber bei vielen Leuten schlicht nicht möglich. Ich finde es sogar fahrlässig, wenn manche Unternehmen Mitarbeitern zwangsweise den "Kommunikationssaft" abdreht.
User Ranking: Blogger
Page 1 / 3   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Johannes Eber
Johannes Eber   8/7/2013   12 Kommentare
Nach Preissenkungen für das leistungsschwächere Microsoft Tablet Surface RT, reduziert das Unternehmen aus Redmond nun auch den Preis für das Surface Pro. Wie das Magazin The Verge ...
Johannes Eber   7/11/2013   27 Kommentare
Der Soft- und Hardwarehersteller Microsoft plant laut einer Pressemitteilung, seine Tablet-Computer Surface RT und Surface Pro stärker in Unternehmen und Bildungsinstitutionen zu verbreiten.
Johannes Eber   6/30/2013   25 Kommentare
Microsoft möchte offenbar die Zahl der Apps im Microsofts Windows Phone Store schneller steigern und senkt vorübergehend die Jahresgebühr für Entwickler von 99 auf 19 Dollar.
Johannes Eber   6/24/2013   42 Kommentare
Eric Ligman, Microsoft Sales Excellence Program Manger, hat auf seinem Blog eine Vielzahl kostenloser eBooks über Microsoft-Produkte zusammengestellt. Darunter Bücher über...
Johannes Eber   5/31/2013   28 Kommentare
Keine Version von Office hat sich nach Angaben von Microsoft bisher besser verkauft als die aktuelle. Seit dem Verkaufsstart Anfang diesen Jahres sei im Durchschnitt mehr als ein ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2014 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung