Dell empfiehlt Windows 8.

Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration

Markus Henkel, Geodesist & IT Journalist | 5/24/2013 | 18 Kommentare

Markus Henkel
Laut einer von Microsoft in Auftrag gegebene Studie könnte eine Nicht-Migration eines aktuellen Windows, sprich 7 oder 8, innerhalb von wenigen Jahren zur Kostenfalle werden. Einsparungen von satten 300 US-Dollar jährlich sind laut der Marktforscher von IDC möglich - pro Lizenz versteht sich. Treue könnte so neben der fehlenden Sicherheit teuer werden.

Auch wenn ein wenig Marketing herauszulesen ist. Der Sicherheitsaspekt sowie die Folgekosten zeichnen eine realistische Zukunft in Sachen Migration eines aktuellen Betriebssystems ab. So kommt ein von Microsoft in Auftrag gegebenes Whitepaper zum Ergebnis, dass Unternehmen, die auf XP schwören und ein Upgrade auf Windows 7 oder 8 scheuen, am Ende tiefer in die Tasche greifen müssen. Nach eigener Aussage habe man Unternehmen befragt, die das alte und die neuen Betriebssysteme einsetzen. Dabei ist neben der Sicherheit die verloren gegangene Arbeitszeit der am häufigsten genannte fragliche Faktor.

So verliert laut IDC ein Mitarbeiter mit XP viel Zeit, weil sein Rechner immer wieder Malware-Attacken ausgesetzt ist. Zudem unterstützt das OS immer häufiger weniger Hardware - zeitaufwendige Umwege sind von Nöten. Für den Administrator wird das System mittlerweile zum Sicherheitsrisiko - auch weil die Infrastruktur hinter dem Rechner mit der Zeit geht. In Zukunft werden dort die eigentlichen Risiken liegen. Und die Entwicklung kann auf andere Systeme projiziert werden. Es spielt in Zukunft keine Rolle mehr, welches OS eingesetzt wird. Lediglich die Aktualität in Sachen Netzwerk ist ausschlaggebend - aktuelles Windows 7, 8 oder halt OSX sind dahingehend zwingend. Der Rechner spielt dagegen nur noch eine Nebenrolle, auch weil auf dem Rechner selbst immer weniger sensible Daten abgelegt werden. Cloud sei Dank.

230 Euro pro Arbeitsplatz, pro Lizenz

Glaubt man dem Whitepaper, kostet die Treue jährlich 300 US-Dollar - umgerechnet 230 Euro. Wobei es vergangenes Jahr ein ähnliches Whitepaper gab, welches noch knapp 870 US-Doller berechnete. Dass hier Millionen verschwendet werden, zeigt die Aussage von Amrish Goyal, Direktor, Windows Business Group Microsoft - die natürlich Firmen-orientiert einzuordnen ist:

"This is an alarming situation as non-migration puts businesses at risk of security breaches and could potentially create a big dent to the company's brand image. 50-60% of installed PC base in the enterprises are still running Windows XP.“

Dennoch, ein wichtiger Aspekt wird leider ignoriert. So halten viele Unternehmen nicht nur wegen der vermeintlich hohen Umzugskosten am veralteten System fest. Viele Anwendungen wurden XP-basierend geschrieben und müssten nach der Migration neu programmiert werden - ein wahrscheinlich kostenintensives Unterfangen. Zudem sind einige Firmen so spezialisiert, benutzen eben diese individualisierte Software, die es unter Windows 7 und 8 nicht zu kaufen gibt.

Aber warum sollten sich Unternehmen langsam aber sicher dennoch informieren? Ab 8. April 2014 wird Microsoft keine sicherheitsrelevanten Patches, Bugfixes und andere Updates für Windows XP mehr bereitstellen. Daher ist zu erwarten, dass Hacker sich XP-Installationen verstärkt ins Visier nehmen.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 2   >   >>
Gerald Erdmann   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   7/7/2013 8:47:06 AM
Re: XP auf neuer Hardware?
Zitat: "Und was passiert in solchen Fällen eigentlich mit den alten Geräten? Die ja wohl noch irgendwie laufen." Irgendjemand in der Verwandschaft findet sich immer, der das alte Teil haben will. Firmen verkaufen diese meist an die Mitarbeiter oder spenden diese an Schulen oder sonstige Einrichten. Verschrottet wird erst, wenn nix mehr geht.
User Ranking: Blogger
schmidt   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/30/2013 5:30:01 AM
Re: Alter Hut
Was machen wir denn sonst hier? Diskussionsvorschlag?
schmidt   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/30/2013 5:29:29 AM
Re: XP auf neuer Hardware?
Und was passiert in solchen Fällen eigentlich mit den alten Geräten? Die ja wohl noch irgendwie laufen. 
schmidt   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/30/2013 5:28:29 AM
Re: Computerinkompetenz
Ich denke, das wird immer rarer. Alte Leute, die sowas bislang an Schulen gemacht haben, gehen in Pesion und neue kommen. Außerdem kennen sich die Schüler längst besser aus, als die Lehrer. Da muss bald was voran gehen. 
Kerstin D   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/11/2013 7:54:30 AM
Computerinkompetenz
Das Problem sind dabei vermutlich nicht Firmen, die sowieso computerafin sind. Wenn ich an meine Schluen (und auch andere Schulen denke), die nicht mal inhäusige Computerfreaks haben. Dort ist gar keiner wirklich zuständig - zumindest keiner, der sich echt auskennt. Wer sagt denen denn, dass eine Aufrüstung wirklich bald fällig wird. Ist natürlich deren eigenes Problem. Und das auch noch ab April 2014 ein recht großes...
Gerald Erdmann   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/6/2013 4:33:24 PM
Re: XP auf neuer Hardware?
Richtig. Neue Geräte kommen mit Windows 8 von Hause aus. Einige Firmen bieten noch optional Windows 7 mit an. Wer als Business-Kunde den Schritt von XP nach W8 macht, dessen Hardware ist eh längst steuerlich komplett abgeschrieben, da macht ein kompletter Neukauf durchaus Sinn.
User Ranking: Blogger
anja   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/6/2013 8:04:11 AM
Re: Alter Hut
Ich verstehe Eure ganzen Punkte. Bin nur ein bisschen müde, dass es immer wieder von neuem dskutiert wird.
anja   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/6/2013 8:01:59 AM
Re: XP auf neuer Hardware?
Ok, klingt alles einigermaßen aufwändig. Das auszuprobieren lohnt wahrscheinlich auch nicht. Weil, wenn man sich dann doch ein neues Gerät kauft, ist Windows 8 sowieso schon installiert, wa?
Gerald Erdmann   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   6/3/2013 6:26:01 AM
Re: XP auf neuer Hardware?
Zitat: "kann man auf Hardware, die zu XP-Zeiten angeschafft wurde überhaupt noch Windows 7 oder 8 einwandfrei anwenden?" Kommt drauf an. Wenn man noch Hauptspeicher nachrüsten kann, ist das durchaus möglich. Viele der Grafikgimmicks der Oberfläche laufen halt nicht, doch prinzipiell _kann_ es funktionen.
User Ranking: Blogger
Clifford   Microsoft: Migration zu Windows 7/8 günstiger als XP-Administration   5/29/2013 2:55:22 AM
Re: Alter Hut
Genau, das ist noch ein Punkt, der eine Rolle spielt. MS will schließlich auch weiter Geld verdienen;)
Page 1 / 2   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Markus Henkel
Markus Henkel   8/28/2013   22 Kommentare
Keine Frage, der NSA-Skandal ist noch nicht vom Tisch. Dennoch sollten Unternehmen nicht den Kopf in den digitalen Sand stecken, vielmehr ist jetzt die Zeit gekommen, die Technik Cloud ...
Markus Henkel   8/17/2013   19 Kommentare
Microsoft verschiebt Verkaufsstart seiner Spielekonsole Xbox One in acht Ländern. Interessenten müssen sich nun wohl noch bis 2014 gedulden müssen, bevor sie auf der Konsole Spiele, ...
Markus Henkel   8/16/2013   21 Kommentare
Microsoft will sein Surface in eine bessere Marktposition bringen und startet eine Vertriebsoffensive. So sollen professionelle Kunden die Surface-Familie künftig über autorisierte ...
Markus Henkel   7/26/2013   14 Kommentare
Ohne die Wissenschaft würde es den Unternehmen heutzutage meist nicht so gut gehen. Denn jedes Produkt ist eine Wissenschaft für sich - speziell in der Entstehungsphase. Wie aber wird ...
Markus Henkel   7/25/2013   17 Kommentare
Das sind mal Meldungen aus Redmond. Microsoft will den Spionageverdacht gegen seine Spielekonsole Xbox One und Kinect wenn nötig vor Gericht ausfechten. Das Unternehmen will angeblich ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2019 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung