Dell empfiehlt Windows 8.

Microsoft bohrt Windows Azure auf

Markus Henkel, Geodesist & IT Journalist | 3/21/2013 | 23 Kommentare

Markus Henkel
Microsoft drückt in Sachen Business-Cloud mächtig auf die Tube und hat seinen Dienst Windows Azure um einige Services erweitert. Zu den neuen Diensten gehören unter anderem Windows Phone 7.5, PhoneGap, Dropbox, Mercurial und Apache Hadoop. Das geht aus einem Blog-Post von Scott Guthrie, Vice President und verantwortlich für Tools und Server bei Microsoft.

Windows Azure, eine Cloud-Plattform, die das Verwalten, Erstellen und Bereitstellen von Anwendungen ermöglicht, wird von Microsoft fit für die Zukunft gemacht und technisch aufgebohrt. Denn in Zukunft will Microsoft erlauben, Windows Azure als Backend-Technik mit neuen Diensten zu verknüpfen. Entwickler können so beispielsweise ihre Software, egal ob HTML5 oder JavaScript, mit Apache Cordova sowie der Entwicklungsumgebung PhoneGap verbinden.

Und wer hätte es gedacht? Selbst Windows Phone 7.5 mit samt den dazugehörigen Clients werden berücksichtigt. Auch eine neue Bibliothek soll bereits integriert oder vielmehr geplant sein. So sollen in Zukunft der Internet Explorer 8 und höher, Googles Chrome, Mozillas Firefox und Apples Safari unterstützt werden - inklusive PhoneGap 2.3 und höher. Bisher unterstützten die Redmonder lediglich Windows 8, Windows Phone 8, Android sowie Apples iOS.

   

Was ebenfalls neu und erfreulich ist. Azure unterstützt nun auch fremde Quellen, sogenannte Repository, wie Apps und den Cloud-Speicher Dropbox. Zudem können Entwickler Repositories von Mercurial verwenden - ein unabhängiges und verteiltes Versionskontrollsystem für die Software-Entwicklung. Die Projekt-Plattformen CodePlex und Bitbucket bleiben bestehen.

Noch im Public-Review-Status aber eben bereits online; eine Version von HDInsight, ein Service zum Management und zur Installation von Azure-Clustern, die auf dem Big-Data-Framework Apache Hadcoop aufsetzen, kurz skalierbare, verteilt arbeitende Software.

Und nun kann Microsoft tatsächlich ein wenig die Werbetrommel rühren. Denn Entwickler können bei Microsoft, im Gegensatz zu anderen Anbietern,  tatsächlich Anwendungen mithilfe „beliebiger“ Programmiersprachen, Tools oder Frameworks erstellen – und das im kommerziellen Rahmen.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 3   >   >>
schmidt   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/15/2013 4:40:58 AM
Re: Apache Hadoop
Entwicklern gehts ja meist nicht um Optik, sondern um die Technik dahinter. Und so lange man kapiert, worum es geht, halten die sich nicht mit schönem Design einer Seite auf, meine ich.
carmenreise   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/15/2013 4:39:43 AM
Re: Riesenunternehmen
Naja, das ist mir schon klar, dass die as könnten. Aber sie machen es nicht, weil es nicht ihre Kompetenz ist. Auch wenn sie die kaufen könnten. Die sind ja ein Unternehmen, das Produkte herstellt, die auch total viel mit Dienstleistungen in the long run zu tun haben. Aus meiner Sicht würde es einfach mehr Sinn machen, darein zu investieren. Aber vielleicht machen sie das ja...
carmenreise   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/15/2013 4:36:15 AM
Apache Hadoop
Ich hab mir gerade mal die Seite von Apache Hadoop angeschaut. Dass Seite, die so viel mit WEiterentwicklung von Software etc. zu tun haben heute immer noch fast das DOS aussehen, finde ich merkwürdig. 
schmidt   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/15/2013 4:34:14 AM
Yes: Dropbox und Windows
Da hab ich lange drauf gewartet. Super, dass die offener für andere Techiken werden. Dropbox nicht unterstützen geht gar nicht. 
schmidt   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/15/2013 4:30:42 AM
Re: Riesenunternehmen
94.290 Mitarbeiter hat Microsoft. Die könnten auch Autos bauen, wenn sie Bock drauf hätten. Einfach eine Autofirma kaufen und schon gehts los. 
Clifford   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/10/2013 8:05:15 AM
Re: Google Reader-Alternative?
Ich benutze auf dem iPad Feeddler und finde den super. Für das Laptop bin ich noch am Suchen...
Clifford   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/10/2013 6:28:19 AM
Re: Weltoffen und unbefangen;)
"Ich schätze, die Open-Source-Gemeinde hat ihre eigenen Ziele und muss nicht ständig Microsoft hinterherhecheln, um gute Produkte auf den Markt zu bringen. " Aber es schadet ja nicht, die Kunkurrenz im Bick zu haben...
Gerald Erdmann   Microsoft bohrt Windows Azure auf   4/4/2013 11:28:55 AM
Re: Weltoffen und unbefangen;)
Die Schwerpunkte von Open-Source und allen kommerziellen Unternehmen sind halt völlig unterschiedlich. Bei letzteren geht es um Geldverdienen. Also muss man Produkte bauen, die Kunden überzeugen, für das eine oder andere Feature Geld auszugeben. Im Open-Source-Bereich gehts mehr um das Produkt und die Qualität, weniger ums Verkaufen. Deshalb wird hier auch oft an unterschiedlichen Seiten aneinander vorbei entwickelt (z. B. diverse Linux-Tools, die sich völlig unterschiedlich bedienen lassen), da es selten gemeinsame Absprachen oder "Milestones" gibt.
User Ranking: Blogger
Oliver Roman   Microsoft bohrt Windows Azure auf   3/31/2013 4:10:35 PM
Re: Weltoffen und unbefangen;)
Ich schätze, die Open-Source-Gemeinde hat ihre eigenen Ziele und muss nicht ständig Microsoft hinterherhecheln, um gute Produkte auf den Markt zu bringen. 
Oliver Roman   Microsoft bohrt Windows Azure auf   3/31/2013 4:06:10 PM
Re: Riesenunternehmen
Mit genügend Mitarbeitern und genügend Geld in der Kasse sollte das für keine Firma ein Problem sein, meine ich.
Page 1 / 3   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Markus Henkel
Markus Henkel   8/28/2013   22 Kommentare
Keine Frage, der NSA-Skandal ist noch nicht vom Tisch. Dennoch sollten Unternehmen nicht den Kopf in den digitalen Sand stecken, vielmehr ist jetzt die Zeit gekommen, die Technik Cloud ...
Markus Henkel   8/17/2013   19 Kommentare
Microsoft verschiebt Verkaufsstart seiner Spielekonsole Xbox One in acht Ländern. Interessenten müssen sich nun wohl noch bis 2014 gedulden müssen, bevor sie auf der Konsole Spiele, ...
Markus Henkel   8/16/2013   21 Kommentare
Microsoft will sein Surface in eine bessere Marktposition bringen und startet eine Vertriebsoffensive. So sollen professionelle Kunden die Surface-Familie künftig über autorisierte ...
Markus Henkel   7/26/2013   14 Kommentare
Ohne die Wissenschaft würde es den Unternehmen heutzutage meist nicht so gut gehen. Denn jedes Produkt ist eine Wissenschaft für sich - speziell in der Entstehungsphase. Wie aber wird ...
Markus Henkel   7/25/2013   17 Kommentare
Das sind mal Meldungen aus Redmond. Microsoft will den Spionageverdacht gegen seine Spielekonsole Xbox One und Kinect wenn nötig vor Gericht ausfechten. Das Unternehmen will angeblich ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2019 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung