Dell empfiehlt Windows 8.

Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES

Christoph Strobel, Chef vom Dienst | 1/12/2013 | 12 Kommentare

Christoph Strobel
Die vergangene Woche stand stark unter dem Eindruck der CES in Las Vegas, eine der weltweit größten Messen für Unterhaltungselektronik. In der Haupstadt des Entertainments war auch zu sehen, wie sich die Welt des Personal Computings weiterentwickelt: Angefangen von der Chiparchitektur bis hin zu drehbaren Displays, Touch-Bildschirmen und Designformen.

Das Thema Touch als eines der großen Trends auf der Messe war natürlich eine Steilvorlage für Microsoft, das ja mit Windows 8 ein touchfähiges Betriebssystem für PCs auf den Markt gebracht hat. Windows 8 als Markttreiber? Wafa Moussavi-Amin, Analyst und Geschäftsführer bei IDC, bestätigt, dass die Nachfrage nach touchfähigen Windows-8-Devices in Deutschland außerordentlich groß sei und den Markt in den nächsten Monaten deutlich beleben werde. „Sowohl im Consumer- als auch im Businessumfeld verkaufen sich touchfähige Geräte weit besser als erwartet. Darüber hinaus verzeichnen wir auch ein sehr großes Interesse von Unternehmen nach einer sicheren Lösung zur Integration mobiler Endgeräte“, so Moussavi-Amin.

Die Hersteller greifen den Trend auf. Auf der CES gab es einige neue Windows-8-Devices und Geräteklassen zu sehen, die es vor kurzem noch gar nicht gab. Diese neue Generation punktet mit mehr Flexibilität bei der Bedienung und dem Nutzererlebnis sowohl im privaten wie auch geschäftlichen Einsatz. Oliver Kaltner, General Manager der Consumer Channels Group bei Microsoft Deutschland, ist sich sicher, das dies dem Nutzer einen breiteren Anwendungshorizont geben wird. "Diese Omnifunktionalität wird ein entscheidender Faktor für den Erfolg der kommenden Endgeräte“, so Kaltner.

Zu Messebeginn waren bereits mehr als 1.500 Windows-8-Geräte zertifiziert. In Las Vegas kam eine ganze Bandbreite neuer Windows-8-Modelle beispielsweise von Dell, LG, HP oder Toshiba hinzu. Hier ist eine Auswahl der innovativsten Devices, die auf der CES vorgestellt worden sind:

  • Transformer Book TX300CA von ASUS: Ein extrem leichtes Ultraportable mit Multi-Touch Display.
  • Sony VAIO T Series 15: Laptop mit integrierter HD-Webcam, die es dank der VAIO Gesture Control ermöglicht durch Gestensteuerung Songs abzuspielen, die Lautstärke zu regeln oder durch Webseiten zu navigieren.
  • Samsung stellte mit der Series 7 Chronos und der Series 7 Ultra Touch, die für den Herbst 2013 angekündigt sind, die Nachfolger der Ultrabook Series 7 vor. Das Ultra Touch hat ein integriertes JBL-Soundsystem.
  • Lenovo IdeaCentre Horizon: Dieses Modell ist eine Kombination aus einem All-in-one Desktop und einem Tablet. Damit eignet es sich als HD-Display oder flach auf dem Tisch für neue Spielerlebnisse.
  • Lenovo ThinkPad Helix: Convertible mit größter mobiler Freiheit und enormer Vielseitigkeit. Es kann sowohl als Laptop oder Tablet genutzt werden und verfügt über 4G- und NFC-Technologie.
  • Dell Inspiron R Series: Sehr flache und edel anmutende Notebook-Serie aus gebürstetem Aluminium-Body. An der Tastatur fällt der separate Nummernblock ins Auge.

Insgesamt sorgen die auf der CES präsentierten Devices für mehr Mobilität und werden dem Wunsch nach mehr Flexibilität gerecht. Das folgende Video gibt zudem einen optischen Eindruck der neuen Gerätegeneration, die vor allem in puncto Style zugelegt hat. Sicher kein Zufall angesichts der Produkte aus Cupertino.

Eine vergleichende Liste mit technischen Spezifikationen von aktuellen Windows-8-Geräten gibt es unter diesem Link.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 2   >   >>
Kerstin D   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   2/20/2013 9:02:34 AM
Re: 1:0
Dieses Fass wollte ich gar nicht aufmachen. Ich glaube nämlich, dass Männer beim Smartphone genauso erstmal aufs Gerät schauen und dann erst aufs Betriebssystem. OK?
carmenreise   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   2/20/2013 9:00:13 AM
Re: 1:0
Ohje, jetzt machst du aber ein "Frauen-schauen-nur-aufs-Äußere"-Fass auf. Da will ich mich als Frau überhaupt nicht einreihen. Das mag bei manchen stimmen, aber ich würde das nie verallgemeinern. Man (äh frau) muss schließlich damit umgehen, und da holt sich jeder Meinungen ein oder recherchiert oder probiert aus.
Kerstin D   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   2/20/2013 8:56:08 AM
Re: 1:0
Manche kaufen aber vielleicht ein bestimmtes Gerät, weil es ihnen gefällt. Das Betriebssytem ist da evtl. erstmal gar nicht so wichtig. Unter meinen Kolleginnen ist das jedenfalls die gängie Art und Weise, ein neues Smartphone zu kaufen. Erstmal schauen, welches gefällt mir.
Thomas Arrlieb   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   2/20/2013 8:54:09 AM
Re: 1:0
Sehe ich nicht wirklich als Vorteil. Zumindest nicht gegenüber Apple. Die wollen doch gar nicht viele Geräte. Sondern immer nur ihre eigenen.
Gerald Erdmann   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   2/2/2013 3:28:15 PM
Re: Schlechte Boxen
Natürlich kann man Volumen künstlich erzeugen. Die Loudness-Taste gibt es seit Jahrzehnten. Bei Bässen ist das aber was anderes. Die Frequenzen hört der Mensch sehr schlecht und braucht deshalb viel "Druck". Und dafür braucht es halt Volumen. Das ist nun mal Physik ... nicht umsonst haben Mehrkanalsysteme immer einen Subwoofer dabei, soll tiefgestapelt werden.
User Ranking: Blogger
Karl Less   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   1/31/2013 4:24:21 PM
1:0
Keine schlechte Sache, dass Windows 8 gleich auf so vielen Geräte erscheint. Ein Vorteil gegenüber Apple. 
Karl Less   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   1/31/2013 4:23:29 PM
Re: Schlechte Boxen
"Die Physik kann weder Intel noch Apple ausser Kraft setzen." Abwarten! Warum soll man, ganz grundsätzlich, Volumen nicht auch künstlich erzeugen können? 
carmenreise   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   1/31/2013 2:44:13 PM
Re: Schlechte Boxen
Als kleines Soundtintensive könnte Apple tolle externe mini Lautsprecher in den Preis integrieren. Oder Du kaufst dir einen dicken Toshiba.
anja   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   1/31/2013 2:32:01 PM
Re: Schlechte Boxen
Ja, das mit dem Raum für Ressonanz leuchtet mir total ein. Schade aber.
Oliver Roman   Touch und Windows 8 waren die Trends auf der CES   1/31/2013 12:01:40 PM
Re: Schlechte Boxen
Der Trend geht bei den Apple-Notebooks hin zu immer dünneren Geräten. Solange dieser Trend anhält, ist mit hervorragenden Lautsprechern nicht zu rechnen. Würde Apple ein Schlepptop mit über 3 cm Höhe herausbringen, könnte der Klang geradezu majestätisch sein. 
Page 1 / 2   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Christoph Strobel
Christoph Strobel   8/26/2013   33 Kommentare
Cloud Computing ist auf dem Vormarsch. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Studie des Verbands der deutschen Internetwirtschaft eco und der Unternehmensberatung Arthur D. Little. Vor ein ...
Christoph Strobel   8/23/2013   20 Kommentare
Microsoft bietet unter dem Dach Dynamics eine Vielzahl von Businesslösungen an, darunter die Enterprise-Ressourcen-Planer Dynamics NAV und AX sowie Dynamics CRM für das ...
Christoph Strobel   8/22/2013   36 Kommentare
Zehn Monate sind seit der Veröffentlichung von Windows 8 vergangen. Zum ersten Geburtstag hat Microsoft ein größeres kostenloses Update angekündigt. Windows 8.1 soll den Trend der ...
Christoph Strobel   8/17/2013   15 Kommentare
Lange stand die Entwicklung einzelner Dienste im Zentrum der Entwicklung vieler Cloud Services. Mittlerweile geht es aber auch um die zentrale Infrastruktur, die häufig bis zu 80 Prozent ...
Christoph Strobel   8/8/2013   11 Kommentare
Administratoren können sich bei der Migration zu Windows 7 oder Windows 8 von dem Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit unterstützen lassen. Die Anwendung sammelt wichtige ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2014 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung