Dell empfiehlt Windows 8.

Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 4/25/2013 | 23 Kommentare

Charlotte Erdmann
Mac oder PC? – Das ist keine Frage des Betriebssystems mehr. Denn eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ausgerechnet das 2012er MacBook Pro das stabilste Windows-System abgibt. Soluto, ein cloudbasierter PC-Management-Service, hat über einen Zeitraum von drei Monaten die Häufigkeit von System- und Programmabstürzen, durchschnittlichen Ladezeiten und Auslastungen von 150.000 Rechnern miteinander verglichen.

Dem Apple MacBook Pro 13 Zoll folgen die Systeme Acer Aspire E1-571 und Dell XPS13. Insgesamt konnte Dell fünf Geräte unter den Top 10 der stabilsten Windows-Systeme platzieren, Acer zwei, und Lenovo erhält eine Nennung. Auf Platz 6 folgt noch einmal Apple mit dem MacBook Pro 15 Zoll Retina.

Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt

Soluto erklärt die Spitzenposition für Apple wie folgt:

Ein wesentlicher Faktor ist die Tatsache, dass jede Windows-Installation auf einem Mac sauber ist. Andere Hersteller würde ihre Windows-Installationen schon zum Start mit "Crapware" – unnötigen Programmen und Treibern – füllen, während es sich bei einer Windows-Virtualisierung oder -Installation auf einem Macbook Pro um ein fast jungfräuliches Betriebssystem handelt.

Ist der Vergleich also unfair? Nein, sagt Soluto. Man hätte schließlich die Produkte unter realen Bedingungen miteinander vergleichen. Auch wenn wohlgemerkt ein frisch installiertes Windows auf einem Acer Aspire ähnlich zügig funktionieren würde. PC-Hersteller sollten sich daher ein Beispiel an Apple nehmen und Geräte ausliefern, die keine Leistung verschenken.

Natürlich muss auch gesagt sein, dass der Topplatzierte Apple-Rechner mit 1.199 US-Dollar fast doppelt so teuer ist wie das teuerste PC-Laptop, der Acer Aspire V3-771 zu 699 Dollar. Der 15-Zöller mit Retina-Display kostet sogar mehr als Dreifache. Hinzu kommt, dass die Installation eines Windows-Systems auf einem Mac aufwändiger ist als auf einem PC. Aber sowohl die Installation via Boot-Camp als auch die Virtualisierung, zum Beispiel mit Programmen wie Parallels, machen aus jedem Mac einen vollwertigen Windows-Rechner.

Die vollständige Studie mit allen Crashes und Ausfallzeiten finden Sie unter http://www.soluto.com/reports.

(via m-magazin.net)

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 3   >   >>
carmenreise   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/9/2013 6:26:26 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Es gibt also wirklich alles, auch das, was es nicht gibt;)

 
Gerald Erdmann   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/9/2013 5:50:57 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Offiziell kann man kein Mac OS X auf PCs installieren, Apple hat da eine Sicherheitssperre eingebaut. Es gibt aber im Netz diverse Projekte, die das trotzdem ermöglichen und vor allem die dafür notwendigen Treiber bauen. Bekannteste Seite ist http://www.hackintosh.com
User Ranking: Blogger
carmenreise   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/9/2013 5:47:00 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Und weiter, oder nochmal: Windows-Rechner macht das ja eigentlich wirklich überflüssig. Es gibt aber so viele und auch viel billiger als Apples, dass die nicht aussterben werden, wie?
carmenreise   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/9/2013 5:44:29 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Ich wusste nicht, dass Windows auch auf Apple-Rechnern läuft. Das ist ja verrückt. Geht das umgekehrt auch?
carmenreise   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/9/2013 5:43:35 AM
Dell
Unter den 10 besten Laptops sind 5 Dell-Computer. Crazy. Zufall?
Gerald Erdmann   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/8/2013 4:07:56 PM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Zitat: "Es läuft dann genau wie die anderen Mac-Programme auch in einem Fenster. Sehr praktisch." Eigentlich noch viel besser.Man kann Windows in einem separatem Fenster laufen lassen, man kann aber auch Parallels (und wohl auch VMWare) so einstellen, dass der Windows Explorer gar nicht angezeigt wird, sondern stets nur das jeweilige Windows-Programm. Es sieht aus wie ein Mac-Programm, nur mit Windows-Fensterrahmen. Selbst gemeinsame Desktops sind mögich und auch Drucker werden virtuell durchgerecht nach Windows. Äussert komfortabel.
User Ranking: Blogger
Oliver Roman   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/7/2013 6:40:11 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
»Wow, danke, für die ausführliche Übersicht.«

Gern geschehen. Da fällt mir ein, ich hatte noch die VirtualBox vergessen, die ähnlich wie Parallels oder Fusion funktioniert, nicht so gut ins Mac OS eingebunden ist, aber dafür nichts kostet. Es hängt von der gewünschten Anwendung ab, ob diese Lösung bereits genügt – das muss jeder selbst ausprobieren.
ebewin   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/7/2013 1:52:21 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Wow, danke, für die ausführliche Übersicht. 
Oliver Roman   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/3/2013 5:56:37 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Es gibt mehrere Lösungen, um Windows-Programme unter Mac OS X laufen zu lassen.

Sehr gut funktionieren Parallels Desktop und VMware Fusion. Diese Lösungen ermöglichen es, auf dem Mac unter OS X weitere Betriebssysteme (Windows, Linux, OS X) zu installieren (Programm starten, Windows installieren, Windows-Programme installieren). Danach wird unter OS X das Programm (bspw. Parallels) gestartet, Windows hochgefahren und das gewünschte Windows-Programm gestartet. Es läuft dann genau wie die anderen Mac-Programme auch in einem Fenster. Sehr praktisch.

Das mit dem Neustart war die Lösung von Apple namens Boot Camp. Dabei wird Windows auf einem eigens dafür partitionierten Teil der Festplatte installiert. Man entscheidet dann beim Einschalten, ob man den Rechner unter Mac OS X oder unter Windows hochfahren möchte. Damit hat man im Wesentlichen zwei getrennte Rechner in einem.

Eine dritte Lösung bilden Programme wie WineBottler oder CrossOver. Diese Programme legen sozusagen einen Mac-Mantel um Windows-Programme, damit OS X diese Programme auch ohne installiertes Windows ausführen kann. Leider funktionieren diese Lösungen nur bei manchen Programmen. Das halte ich eher für eine Krücke.
ebewin   Apple MacBook Pro zum besten Windows-Laptop erklärt   5/3/2013 4:54:37 AM
Re: Braucht man noch Windows-Rechner?
Wie geht das dann? Ich habe das vor vielen Jahren mal an einem Mac gesehen. Damals war es aber nicht so, dass man einfach hin und her wechseln konnte. Man musste den Computer richtig neu starten oder so. 
Page 1 / 3   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Charlotte Erdmann
Charlotte Erdmann   8/21/2013   17 Kommentare
Der Messenger Dienst Skype ist jetzt im Maildienst Outlook.com verfügbar. Ist das eigene Outlook.com-Konto mit Skype verbunden, wird man beim Anruf eines Kontakts aufgefordert, ein ...
Charlotte Erdmann   7/11/2013   31 Kommentare
Microsoft möchte sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 für Unternehmen deutlich attraktiver machen. Wie Tony Mestres, Vice President für Windows Phone, auf der Worldwide Partner ...
Charlotte Erdmann   6/27/2013   25 Kommentare
Auch in dieser Woche hat die Programmierszene mal wieder nach San Francisco geblickt. Dort hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenzen Build 2013 die kommenden Chancen und Möglichkeiten ...
Charlotte Erdmann   4/30/2013   27 Kommentare
Nach Angaben des Internet-Analyse-Unternehmens Net Applications hat der Internet Explorer (IE) 10 seinen Marktanteil bei Desktop-Rechnern im April im Vergleich zum Vormonat auf mehr als 6 ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2019 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung