Dell empfiehlt Windows 8.

Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 11/23/2012 | 18 Kommentare

Charlotte Erdmann
Kurz vorm Wochenende noch eine Wasserstandsmeldung aus der Entwicklerszene. WinAppUpdate berichtet via Twitter, dass bereits über 20.000 Apps weltweit im Windows Store für Windows Phone 8 und Windows RT verfügbar sind, rund 18.000 davon sind kostenlos. Anfang Oktober, also noch vor dem offiziellen Win 8-Launch, waren es nur knapp 3.600 Apps. Das neue Betriebssystem kommt bei den Entwicklern offenbar gut an.

Damit ist das Angebot im Windows Store zwar noch Lichtjahre von den großen Playern Apple und Google entfernt – für iOS-Geräte stehen knapp 720.000 Apps zur Verfügung, für Android sind es mit zirka 700.000 nur unwesentlich weniger –, aber es ist ein positives Signal für Microsoft. Die Entwickler haben das neue System auf dem Schirm. Vor allem Entwickler bekannterer Apps legen gerade ihre Win 8-Versionen nach und ziehen andere Apps im Sog mit. Highlights sind laut Chip neben den offiziellen Clients von Facebook, eBay oder Skype die alternative YouTube-App Metrotube, die kostenlose TV-Zeitung TV Spielfilm und Lomogram, eine kostenlose Fotofilter-App, ähnlich wie Instagram.

Microsoft fördert App-Entwicklung

Die Entwicklung ist bemerkenswert. Demnach kommen jeden Tag etwa 450 neue Apps hinzu; bleiben die Betreiber des Windows Stores bei diesem Tempo, sollte das Angebot bis Jahresende auf 30.000, vielleicht sogar fast 40.000 Apps anwachsen. Es wird erwartet, dass mit dem Weihnachtsgeschäft Millionen Windows 8-Geräte verkauft werden, die Entwickler wollen mit ihren Apps den Trend nicht verpassen.

Wer selbst Apps entwerfen und zur Verfügung stellen möchte, findet im Windows Dev Center alle notwendigen Ressourcen. Hier können Entwickler alle erforderlichen Tools und SDKs (Software Development Kit) herunterladen, Beispielcodes ansehen und weitere Informationen zum Planen, Erstellen und Verkaufen von Apps abrufen.

Außerdem hat Microsoft ein Preisgeld für Entwickler ausgeschrieben. 10.000 Euro winken den Machern origineller Apps für Windows 8 oder Anwendungen auf Basis von Windows Azure. Die Beiträge müssen bis Februar 2013 bereits implementiert sein oder sich zumindest in der finalen Umsetzung befinden. Bereits verfügbare Windows Azure-Lösungen dürfen nicht älter als 24 Monate sein. Die Auswahl der Gewinner erfolgt durch eine Expertenjury, die Bewertung des Wettbewerbsbeitrags erfolgt anhand des Innovationspotenzials. Die Bewerber können sich über die Website www.microsoft.de/politik für den Innovate 4 Society Award anmelden, Anmeldeschluss ist der erste Februar 2013. Die Preisträger werden am ersten offiziellen Tag der CeBIT 2013 in Hannover prominent am Microsoft-Stand ausgezeichnet.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Page 1 / 2   >   >>
Gerald Erdmann   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   12/8/2012 10:46:31 AM
Re: Geht es nun um die Anzahl oder die Qualität?
Natürlich geht es um die Qualität. Aber wie man z. B. auch an der aktuellen Diskussion mit dem Windows-8-Plattform-Entwickler sieht, der sich beschwert, dass er in der ersten Woche nur 52 Pfund verdient hat. Auf den anderen Plattformen werden – selbst auf Android – fünf- bis sechstellige Summen umgesetzt. Wenn die Plattform für Profis (also die mit der Entwicklung Geld verdienen müssen) uninteressant wird, sinkt auch die Qualität. Natürlich können Hobby-Entwickler auch gute Programme schreiben, doch eine gute App braucht, wenn sie Erfolg hat, nicht nur eine gute Entwicklung, sondern eben auch Support. Und das kann man Hobby-mäßig kaum leisten. Irgendwann ist die Grenze erreicht, wann aus einem Hobby Beruf wird. 
User Ranking: Blogger
Charlotte Erdmann   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   12/1/2012 4:50:44 AM
Geht es nun um die Anzahl oder die Qualität?
Ich muss hier nochmals einhaken, nachdem unten die Diskussionen hauptsächlich um die Anzahl gingen. Ich möchte noch ein weiteres Argument in die Runde werfen: Ist es nicht auch die Qualität der Apps, die für ein mobiles Betriebssystem sprechen???
Karl Less   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/30/2012 4:22:40 PM
Re: 18 von 20 frei
Na, sie verdienen zum einen Geld über den Verauf von Apps und In-App-Käufe. Ist doch klar. 
Karl Less   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/30/2012 4:19:17 PM
It's the User, stupid!
Die Zahl der Apps wird dann weiter steigen, wenn die Windows-Tablets ein erfolg werden. Nur dann lohnt es sich für die App-Entwickler zu entwickeln.  
Gerald Erdmann   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/30/2012 3:56:26 PM
Re: 18 von 20 frei
Mit guten Apps kann man gut Geld verdienen. Ich kenne kleine Entwicklerbuden, die mit ein, zwei Apps und einer Hand voll Entwicklern nur durch die Verkäufe der Apps täglich einen fünfstelligen Umsatz generieren. Die Kunst ist es, in die Top 20 vorzustossen, um für die Masse überhaupt erstmal sichtbar zu werden. Der App-Entwickler-Markt ist eine Goldgrube, allerdings muss Qualität abliefern und ein wenig Marketingglück haben. Mit einer Standard-App kommt man heute nicht weit – und dann helfen nur In-App-Verkäufe, um die "Dummen" abzukassieren ...
User Ranking: Blogger
Oliver Roman   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/27/2012 5:22:52 PM
Re: 18 von 20 frei
Da gibt es wahrscheinlich noch mehr Möglichkeiten, zu denen könnten zählen: 1. Sie gehen arbeiten, weil sie mit dem Programmieren nichts verdienen; 2. sie installieren Werbung fest in die Programme; 3. sie werden für die Programmierung von Dritten bezahlt, die das Programm beispielsweise aus ihrem Werbe-Etat finanzieren. Aber nix Genaues weiß ich nicht …
anja   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/27/2012 2:55:14 PM
Re: 18 von 20 frei
Wie verdienen die Entwickler dann tatsächlich Geld? Über üble In-App-Käufe?
Oliver Roman   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/27/2012 1:11:45 PM
Re: 18 von 20 frei
Das ist freilich übel – mit Android kenne ich mich gar nicht aus ... Immerhin sind die Microsoft-Stammkunden schön ans Zahlen gewöhnt, da ist die Gefahr vielleicht nicht so groß, dass nur noch Kostenloses akzeptiert wird.
Gerald Erdmann   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/27/2012 8:42:01 AM
Re: 18 von 20 frei
Klar, aber auf der Android-Plattform hast du einfach verschissen, wenn du Geld verlangst. Auf dieser Plattform ist Geiz einfach geil. Frag mal Entwickler. Geld-Modelle, die auf allen anderen Plattform funktionieren, brechen hier komplett ein. Android hat ja angeblich 75% Marktanteil. Also sollten die Verkaufszahlen der Apps (wenn sie denn Geld kosten) entsprechend höher als auf iOS & co. sein. Sind sie aber nicht. Meist werden die Apps nur im dreistelligen Bereich verkauft, wo das gleiche Produkt bei iOS fünf- oder sechstellig verkauft. Die Plattform ist einfach "verbrannt" und man kann nur hoffen, dass dich bei Windows 8 nicht auch passiert.
User Ranking: Blogger
Oliver Roman   Rasanter Anstieg: schon über 20.000 Apps für Windows 8 verfügbar   11/27/2012 8:30:34 AM
Re: 18 von 20 frei
Hm, wäre es dann nicht an den Entwicklern, für ihre Software Geld zu verlangen? Wenn ich ein Programm schreibe, kann mich ja niemand zwingen, meine Software zu verschenken – oder habe ich da etwas übersehen? Läuft das im MS-Store anders? Und die Kunden wissen doch für gewöhnlich auch, dass "Best things in life are free!" nicht auf Software zutrifft (von TeX mal abgesehen … ;o) – oder bin ich auf dem falschen Dampfer?
Page 1 / 2   >   >>


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Charlotte Erdmann
Charlotte Erdmann   8/21/2013   17 Kommentare
Der Messenger Dienst Skype ist jetzt im Maildienst Outlook.com verfügbar. Ist das eigene Outlook.com-Konto mit Skype verbunden, wird man beim Anruf eines Kontakts aufgefordert, ein ...
Charlotte Erdmann   7/11/2013   31 Kommentare
Microsoft möchte sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 für Unternehmen deutlich attraktiver machen. Wie Tony Mestres, Vice President für Windows Phone, auf der Worldwide Partner ...
Charlotte Erdmann   6/27/2013   25 Kommentare
Auch in dieser Woche hat die Programmierszene mal wieder nach San Francisco geblickt. Dort hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenzen Build 2013 die kommenden Chancen und Möglichkeiten ...
Charlotte Erdmann   4/30/2013   27 Kommentare
Nach Angaben des Internet-Analyse-Unternehmens Net Applications hat der Internet Explorer (IE) 10 seinen Marktanteil bei Desktop-Rechnern im April im Vergleich zum Vormonat auf mehr als 6 ...
Charlotte Erdmann   4/25/2013   23 Kommentare
Mac oder PC? – Das ist keine Frage des Betriebssystems mehr. Denn eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ausgerechnet das 2012er MacBook Pro das stabilste Windows-System ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2014 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung