Dell empfiehlt Windows 8.

Integration von Outlook.com in Windows 8

Charlotte Erdmann, Chefredakteurin | 8/11/2012 | 8 Kommentare

Charlotte Erdmann
Outlook.com heißt der neue E-Mail-Webservice von Microsoft. Der Dienst mit der Endung "@outlook.com" soll langfristig Hotmail ersetzen. Wer bereits Hotmail, SkyDrive oder Xbox LIVE verwendet oder ein Windows Phone besitzt, der muss sich, nach Microsoft-Angaben, nicht für den neuen Dienst registrieren.

Outlook.com orientiert sich optisch an Windows 8 und wird in das neue Betriebssystem integriert. Der Dienst unterstützt das neue E-Mail-Programm in Windows 8 und nutzt Exchange ActiveSync, also eine professionelle Synchronisierung von E-Mails. Außerdem arbeitet Outlook.com mit SkyDrive und den Office Web Apps zusammen.

Die Anwender können in der Webversion ihren E-Mail-Eingang mit Twitter, Facebook oder LinkedIn verknüpfen. In der jetzt bereitgestellten ersten Version ist dies noch nicht umfassend umgesetzt. Auch der von Microsoft übernommene Internettelefonie-Dienst Skype soll noch integriert werden.

Hotmail wurde am 4. Juni 1996 von Sabeer Bhatia und Jack Smith gestartet und anderthalb Jahre später mit rund zwölf Millionen registrierten Anwendern für 400 Millionen Dollar an Microsoft verkauft.

Alle Funktionen und zukünftigen Features von Outlook.com finden sich im Outlook-Blog.

Kommentare ansehen: Neueste zuerst | Älteste zuerst | Anzeige der Diskussion
Kilby   Integration von Outlook.com in Windows 8   9/17/2012 8:01:57 AM
Re: Outlook.com
Der Outlook-Schachzug ist in der Tat raffiniert (genauso wie Google viele Lemminge mit der Einführung von Google+ einsammeln konnte). Dass heißt allerdings nicht, dass ich diese beide Strategien als schön oder wünschenswert bezeichnen muss.
Gerald Erdmann   Integration von Outlook.com in Windows 8   9/14/2012 10:16:22 AM
Re: Outlook.com
Sehe ich auch so. Ich war echt erstaunt, dass Microsoft solange gebebraucht hat, outlook.com ins Leben zu rufen. Wenn dies besser in Windows 8 integriert hilft es vielen Privatleuten, die trotz modernster Rechner – egal ob Mac oder PC – all ihre Mails per Webbrowser verwalten, anstatt ein Mailprogramm zu verwenden (welches heute in jedem Rechner integriert ist).
User Ranking: Blogger
Charlotte Erdmann   Integration von Outlook.com in Windows 8   9/9/2012 7:26:57 AM
Re: Outlook.com
@Kilby: Da gebe ich dir voll und ganz Recht. Die Begrifflichkeiten verschmelzen hier sehr schnell zu einer Einheit. Auf der anderen Seite: Viele Windows-Nutzer wissen ja nicht einmal (und das schon heute), dass sie neben Outlook noch andere Mailprogramme nutzen können. Im Grunde ist Microsoft also nur den nächsten Schritt gegangen und hat alles gleich benannt. So wird aus Outlook das Syonym für Mail an sich unter Windows. Aus Marketing-Sicht eigentlich kein schlechter Schachzug.
Oliver Roman   Integration von Outlook.com in Windows 8   8/29/2012 11:50:37 AM
Spannend, langweilig, potenziell gefährlich
Die Verschmelzung von E-Mail und Nachrichten aus Netzwerken wie Facebook und Twitter in einer fortlaufenden, schlicht gehaltenen Liste sieht erst einmal ganz spannend aus, dann etwas langweilig und zuletzt potenziell gefährlich, wenn man nicht die Filter-Optionen verwendet, die beim Unterscheiden zwischen E-Mail und anderen Nachrichten hilft. Verliert man sich da nicht leicht? Und ist es wirklich ratsam, einen einzigen Dienst – dazu noch einen Cloud-Dienst – zur Sammlung der gesamten Korrespondenz zu verwenden?
Kilby   Integration von Outlook.com in Windows 8   8/27/2012 8:40:13 AM
Re: Outlook.com
Ich weine kein einziges Tränchen für Hotmail nach (weder als Name noch als Dienstleister); was ich widerwärtig finde ist, dass dem Hotmail-Kunden angedeutet wird, dass er sein Konto offline nur mit Outlook (.EXE) verwalten sollte. Außerdem wird unterschwellig den zahlreichen (freiwilligen wie unfreiwilligen) Outlook (.EXE) Anwender empfohlen, sie sollen ein Konto bei Outlook (.COM) zulegen. Jede Sprache ist vielfältig genug, dass es für verschiedene Gegenstände (wie Apfel und Ei) auch verschiedene Namen hat. In diesem Fall werden die Grenzen absichtlich wie unnötigerweise verwischt.
anja   Integration von Outlook.com in Windows 8   8/24/2012 5:59:42 AM
Re: Outlook.com
Dass das Gang und Gäbe ist, ist doch mittlerweile bekannt. Finde ich nicht so problematisch. Außer man identifiziert sich (aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen) mit einer dieser Brands. Und ist schließlich enttäuscht, wenn aus hotmail.com outlook.com wird?!
Kilby   Integration von Outlook.com in Windows 8   8/23/2012 10:47:34 AM
Re: Outlook.com
Ich bin enttäuscht, dass (nach Google bzw. Google+) wieder mal ein Branchenriesen seinen Namensrechte in verwirrender Weise missbraucht, um eine Marktposition zu vergrößern. Hiermit wird versucht, das existierende Kundenbasis von Outlook (als Anwenderprogramm) faktisch mit dem (ehemals) Hotmail-Kundschaft zu verschmelzen. Auch Facebook hat den Wünschen seiner Anwender missachtet, um alle eine Facebook-E-Mail-Adresse zu verteilen, egal ob dies gewollt war. Fazit: Internet-Kunden sind nichts anders als wertvolles Rohmaterial, was als Profitquelle nach Belieben umgewalzt werden können.
Christoph Strobel   Integration von Outlook.com in Windows 8   8/17/2012 6:07:05 PM
Outlook.com
Das Design der Oberfläche wirkt in seiner Reduzierung sehr überzeugend. Trotzdem will Microsoft eine stärkere Vernetzung bei der Kommunikation vorantreiben. Ich bin wirklich gespannt, wie die Integration von Facebook und LinkedIn konkret funktioniert. Die Video-Previews lassen das zurzeit nur erahnen.

http://www.youtube.com/watch?v=RnCu72G52bY&feature=player_embedded
User Ranking: Blogger


Die Blogs und Kommentare auf EnterpriseEfficiency.com geben nicht die Sicht von TechWeb, EnterpriseEfficiency.com oder deren Sponsoren wider. TechWeb, EnterpriseEfficiency.com und deren Sponsoren übernehmen keine Verantwortung für die auf der Webseite durch Autoren oder Blogger veröffentlichten Kommentare, Forderungen oder Meinungen. Sie sind in keinem Fall Grundlage unserer eigenen Forschung und sollten nicht als Grundlage für den Aktienhandel oder andere Vorhaben genutzt werden.

Mehr Blogeinträge von Charlotte Erdmann
Charlotte Erdmann   8/21/2013   17 Kommentare
Der Messenger Dienst Skype ist jetzt im Maildienst Outlook.com verfügbar. Ist das eigene Outlook.com-Konto mit Skype verbunden, wird man beim Anruf eines Kontakts aufgefordert, ein ...
Charlotte Erdmann   7/11/2013   31 Kommentare
Microsoft möchte sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 8 für Unternehmen deutlich attraktiver machen. Wie Tony Mestres, Vice President für Windows Phone, auf der Worldwide Partner ...
Charlotte Erdmann   6/27/2013   25 Kommentare
Auch in dieser Woche hat die Programmierszene mal wieder nach San Francisco geblickt. Dort hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenzen Build 2013 die kommenden Chancen und Möglichkeiten ...
Charlotte Erdmann   4/30/2013   27 Kommentare
Nach Angaben des Internet-Analyse-Unternehmens Net Applications hat der Internet Explorer (IE) 10 seinen Marktanteil bei Desktop-Rechnern im April im Vergleich zum Vormonat auf mehr als 6 ...
Charlotte Erdmann   4/25/2013   23 Kommentare
Mac oder PC? – Das ist keine Frage des Betriebssystems mehr. Denn eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ausgerechnet das 2012er MacBook Pro das stabilste Windows-System ...
Dokumente
SPONSORED BY DELL
VIDEOS
WINDOWS CLIENT
WINDOWS SERVER
Zuletzt archivierte Sendung
Aktuelle Studien zeigen, dass Business-Anwender die IT-Abteilung oft als Hemmschuh bei der IT-Konsumerisierung im Unternehmen ansehen
© 2019 UBM TechWeb - Datenschutzerklärung